Eine kurze Reise durch die Geschichte von Underworld.

Wie wir vor einigen Wochen berichteten, wird das Ushuaïa Ibiza Beach Hotel die Ehre haben, im Rahmen des 20. Jubiläums von COCOON Ibiza eine der meistersehnten und bedeutendsten Veranstaltungen der Saison 2019 auszurichten. Der Termin ist an sich schon ein unverzichtbares Ereignis in diesem Sommer. Und wenn wir außerdem noch einen erstklassigen Unterscheidungsfaktor hinzufügen, wird es ein historisches Ereignis werden! Die Erwartungen der Clubber können groß sein, denn der Name, den wir heute bekannt geben, gehört einer der angesehensten Bands für elektronische Musik aller Zeiten: Underworld wird am 25. Mai im COCOON Ibiza sein, um auf der Bühne des besten Open-Air-Clubs der Welt aufzutreten. Wollen Sie sich das entgehen lassen?


Die an große Stadien und Festivals mit zehntausenden Zuschauern gewöhnte britische Band, ist sehr gespannt darauf, im Ushuaïa Ibiza Beach Hotel auf die Bühne zu steigen, damit wir die beste Show ihrer Karriere erleben können. Verpassen Sie diesen Termin nicht und kaufen Sie Ihr Ticket so bald wie möglich, denn es wird schwer sein, auf Ibiza ein solches Event noch einmal erleben zu können.


Sollten Sie die Bedeutung von Underworld immer noch nicht im Detail kennen und vom süchtig machenden „Born Slippy“ fasziniert sein, hier ein kurzer Ausflug in die Geschichte der britischen Band. Schalten Sie Ihre Lautsprecher hoch!



Von Romford zum Erfolg 

Wie alle Ende der 80er Jahre gegründeten Bands durchlief auch Underworld diverse Veränderungen bis es sich als Trio aus den beiden aktuellen Mitgliedern, Rick Smith und Karl Hyde sowie DJ Darren Emerson etablierte. Als prominente Vertreter der britischen Rave-Bewegung basiert ihr wichtigster Beitrag darauf, der neuen Musikrichtung in ihren Kompositionen die Glaubwürdigkeit und Aufrichtigkeit zu verleihen, die ihren Zeitgenossen fehlte. Ihre Fähigkeit, furchtlos in unorthodoxe Gebiete der elektronischen Musik vorzudringen, führte sie zum Experimentieren mit allen möglichen Sounds und verschmolz Elemente aus Techno, Dub, Trance, Krautrock, Drum'n'Bass, Ambient House und sogar Blues.


Unweigerlich… Born Slippy

Wie entsteht eine Hymne für eine Generation? Es existieren keine Algorithmen oder mathematischen Gleichungen, anhand dessen sich ein Musikmotiv entwickeln ließe, das in das kollektive Unterbewusstsein einer Generation vordringen könnte. Obwohl Born Slippy bereits 1995 ein Hit war, übertraf die Version Born Slippy .NUXX 1996 das Original bei weitem. Seine Aufnahme in den Soundtrack von Trainspotting brachte den Titel auf eine höhere Ebene und erreichte Platz 2 in den britischen Charts. Die Symbiose zwischen Kino und Musik zeigte einmal mehr ihre Wirkung, indem sie millionenfach verkauft wurde und zu den beliebtesten in den Clubkabinen weltweit gehörte. 


Hören Sie den Titel Born Slippy - bereits als Hymne für Generationen bekannt 


Aus dem Trio wurde ein Duo

Auch wenn es den Anschein hat, dass Erfolg ein notwendiges Mittel für die Stabilität einer Band ist, tritt in vielen Fällen das Gegenteil ein. Nach der Veröffentlichung des fünften Albums Beaucoup Fish im Jahr 1999 und der Vermarktung seiner “Everything, Everything"-Tour entschied sich DJ Darren Emerson zum Austritt aus der Band, um eine Solokarriere zu beginnen. Hyde und Smith dagegen brachten die Band weiter auf Erfolgskurs und veröffentlichten 2002 ihr sechstes Album A Hundred Days Off. Ein Jahr später klingelte DMC Records an der Tür und gemeinsam wurde das Sampling „Back to Mine“ veröffentlicht; das Duo komponierte seine erste Rückschau mit dem Titel Underworld 1992-2002.


Das sportliche Underworld

In den folgenden 10 Jahren setzte Underworld seine intensive Produktivität fort, wobei diese sowohl inhaltlich als auch im Umfang immer anspruchsvoller wurde Im November 2005 lancierten Smith und Hyde ihr digitales Projekt „Riverrun“ und boten ihren Fans Online-Musik direkt an. Im Jahr 2006 arbeiteten sie mit dem Komponisten, Produzenten und Orchesterarrangeur Gabriel Yared am Soundtrack zu „Breaking And Enering“ und erneut mit dem Regisseur Danny Boyle an „SunShine“


Bald würde sich auch einer der Höhepunkte ihrer Karriere einstellen. Im Jahr 2012 gab das Organisationskomitee für die Olympischen Spiele in London bekannt, dass das britische Duo Underworld die musikalische Leitung der Eröffnungsfeier zu den Olympischen Spielen des Jahres 2012 übernehmen sollte. Das wieder einmal unberechenbare Schicksal brachte das Duo mit dem von ihm bevorzugten Leiter, Danny Boyle, zusammen, als dieser für die künstlerische Leitung der Veranstaltung ernannt wurde. Wie erwartet, war das Ergebnis ein durchschlagender Erfolg, der von vielen millionen Fernsehzuschauern in aller Welt miterlebt wurde.


Erinnern Sie sich daran, wie Underworld von der BSO für die Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2012 vorgeschlagen wurde


Mehr gültig denn je

Und nun in die Gegenwart - Underworld nahm sein Projekt Drift am 1. November 2018 mit der Absicht auf, es ein Jahr lang beizubehalten. Dabei handelt es sich um ein öffentliches Experiment in puncto Kreativität und kulturelle Anregung, wie es dem britischen Duo so sehr gefällt. In jeder Drift-Episode werden in der Regel Musik und Film kreiert und reaktiv mit der Arbeit der vorherigen Woche vermischt. Am Ende jeder Episode verschmelzen die einzelnen Elemente zu einer einzigen Geschichte mit Musik, Bildern und Texten. Zwischen den Folgen werden Archivmaterial, Remixe und unveröffentlichte Kuriositäten eingeschoben.


Neben all seinen musikalischen Experimenten fährt Underworld mit seinem Engagement fort, seinen Anhängern nahe zu sein, indem eine Reihe von Konzerten programmiert werden, die die Band durch alle fünf Kontinente führen werden – u. a. mit der ersten Veranstaltung beim Ushuaïa Ibiza.


Hören Sie einen der neuesten Sounds von Underworld - immer an vorderster Front


Underworld tritt zum 20. Jahrestag des COCOON Ibiza am 25. Mai im Ushuaïa Ibiza Beach Hotel auf. Der persönliche Sound des britischen Duos erwartet Sie auf der weißen Insel - verpassen Sie auf keinen Fallen den Termin der Saison!




Go Top