Greta Thunberg, die Aktivistin, die den Kampf gegen die globale Erderwärmung zum Thema gemacht hat.

Die Erde ist aus ihrem Gleichgewicht gekommen und die Auswirkungen des Klimawandels – Überschwemmungen, Dürren, Hitze- und Kältewellen – sind schon spürbar, aber die Regierungen scheinen die Augen vor dieser Gefahr zu verschließen und treffen keine angemessenen Maßnahmen zum Schutz der Umwelt. 


Greta Thunberg, die junge Aktivistin aus Schweden, hat den Staats- und Regierungschefs mangelnde Handlungsbereitschaft vorgeworfen und dringende Maßnahmen gegen die globale Erderwärmung gefordert.


GRETA THUNBERG FÜHRT „FRIDAYS FOR FUTURE“AN

Die Influencerin, die gegen den Klimawandel und die globale Erderwärmung kämpft, Greta Thunberg, ist nur 16 Jahre alt, hat es aber geschafft, Menschen auf der gesamten Welt zu mobilisieren, um sich für die „Rettung der Erde“ einzusetzen. 


Ihren Kampf gegen den Klimawandel begann sie alleine, indem sie vor dem Parlament in Stockholm streikte. Ihr ist es gelungen, Jugendliche aus aller Welt für ihr Anliegen zu begeistern und darauf hin die globale Bewegung Fridays for Future ins Leben zu rufen. Ein Klimastreik, bei dem jeden Freitag weltweit Millionen Menschen auf die Straße gehen. Der Greta-Effekt hat es geschafft, das Umweltbewusstsein weltweit zu schärfen.


IM NAMEN ALLER ZUKÜNFTIGEN GENERATIONEN

Ein Auszug aus der Rede, die Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel im vergangenen Dezember hielt;


„Mein Name ist Greta Thunberg. Ich bin 16 Jahre alt und komme aus Schweden. Ich spreche im Namen aller zukünftigen Generationen.


Ich weiß, dass viele von Ihnen uns nicht zuhören wollen - Sie sagen, wir wären nur Kinder. Aber wir wiederholen nur die Botschaft der vereinten Klimaforscher.

Viele von Ihnen scheinen besorgt zu sein, dass wir kostbare Unterrichtszeit verpassen. Aber ich versichere Ihnen, wir gehen wieder zur Schule, sobald Sie auf die Wissenschaft hören und uns eine Zukunft ermöglichen. Ist das denn zu viel verlangt? Im Jahr 2030 werde ich 26 Jahre alt sein. Meine kleine Schwester Beata 23. So wie viele Ihrer Kinder und Enkel. Man sagte uns, das ist ein tolles Alter. Da hat man das ganze Leben noch vor sich. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es für uns so toll sein wird.


Ich hatte das Glück, zu einer Zeit und an einem Ort geboren zu werden, wo uns jeder sagte, alles sei möglich und uns stünden alle Türen offen; Ich konnte werden, was immer ich wollte. Leben, wo immer ich wollte. Wir hatten immer alles, was wir brauchten, und lebten im Überfluss. Dinge, von denen unsere Großeltern nicht einmal zu träumen wagten. Wir hatten alles, was wir uns wünschten. Doch jetzt haben wir möglicherweise nicht einmal mehr eine Zukunft.“


SMART USHUAÏA SETZT AUF ERNEUERBARE ENERGIE

Im letzten Sommer hat das Ushuaïa Ibiza Beach Hotel sich für eine nachhaltige Zukunft eingesetzt, indem es seinen Gästen ermöglicht hat, die Insel  mit E-Autos zu erkunden, nämlich mit dem Smart Ushuaïa Limited Edition, unter dem Motto, die „weiße Insel“ auf respektvolle und umweltschonende Weise zu genießen.


Eine nachhaltige Revolution, die genau wie Gretas Streik vor dem Parlament in Stockholm, still begonnen hat und große Auswirkungen zeigt.


DIE AKTIVISTIN, DIE DAS UMWELTBEWUSSTSEIN GESCHÄRFT HAT

Greta Thunberg hat es geschafft, dass sich weltweit viele Menschen für ihr Projekt begeistern und sich für eine bessere Zukunft einsetzen.


Kleine Gesten, die Großes bewegen. 




Go Top